Hundeschule Dog Aktiv | Waterhorn 40, 22869 Schenefeld

Ihre Hundeschule für den Raum Hamburg
Schenefeld - Halstenbek - Rellingen - Pinneberg & Tangstedt

+49 40/84051804

+49 172/5403267

AGB Hundeschule dog aktiv

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen

I. Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Grundlegende Bestimmungen

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit uns als Anbieter (Frank Sander) über die Internetseite www.hundeschule-dogaktiv.de oder über sonstige Fernkommunikationsmittel schließen. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung gegebenenfalls von Ihnen verwendeter eigener Bedingungen widersprochen.

(2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

(1) Gegenstand des Vertrages ist die Durchführung von Kursen, Seminaren und sonstigen Veranstaltungen - nachfolgend „Veranstaltungen“ genannt.

Unsere Angebote im Internet sind unverbindlich und kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages.

(2) Sie können ein verbindliches Vertragsangebot (Anmeldung) unter Verwendung des auf unserer Internetseite integrierten Anmeldeformulars per E-Mail, Fax oder Post bei uns abgeben.
Die Annahme des Angebots (und damit der Vertragsabschluss) erfolgt durch Anmeldebestätigung in Textform (z.B. per E-Mail). Sollten Sie binnen 5 Tagen keine Anmeldebestätigung erhalten haben, sind Sie nicht mehr an Ihre Anmeldung gebunden. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

(3) Sie können uns Anfragen zur Buchung von Veranstaltungen oder zur Erstellung eines Angebotes über die auf unserer Internetseite integrierten Anfrageformulare, telefonisch, per E-Mail, Fax oder Post übermitteln. Ihre Anfragen sind für Sie unverbindlich.

Wir unterbreiten Ihnen hierzu ein verbindliches Angebot in Textform (z.B. per E-Mail), welches Sie innerhalb von 5 Tagen annehmen können.


§ 3 Vertragslaufzeit, Kündigung bei Abonnement-Verträgen

(1) Monatsabonnement

Der zwischen Ihnen und uns geschlossene Abonnement-Vertrag über ein Monatsabonnement hat eine Laufzeit von 3 Monaten. Wird der Vertrag nicht 4 Wochen vor Vertragsende (soweit im jeweiligen Angebot keine andere Frist geregelt ist) von einer der Parteien in Textform (z.B. E-Mail) gekündigt, verlängert er sich stillschweigend jeweils um einen Monat.

(2) Jahresabonnement

Der zwischen Ihnen und uns geschlossene Abonnement-Vertrag über ein Jahresabonnement hat eine Laufzeit von 12 Monaten. Wird der Vertrag nicht 3 Monate vor Vertragsende (soweit im jeweiligen Angebot keine andere Frist geregelt ist) von einer der Parteien in Textform (z.B. E-Mail) gekündigt, verlängert er sich stillschweigend jeweils um ein Jahr.

(3) Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.

§ 4 Besondere Vereinbarungen zu angebotenen Zahlungsarten

SEPA-Basislastschrift
Bei Zahlung per SEPA-Basislastschrift ermächtigen Sie uns durch Erteilung eines entsprechenden SEPA-Mandats, den Rechnungsbetrag vom angegebenen Konto einzuziehen. 
Der Einzug der Lastschrift erfolgt innerhalb von 10 - 15 Tagen nach Vertragsschluss.
Die Frist für die Übermittlung der Vorabankündigung (Pre-Notification) wird auf 5 Tage vor dem Fälligkeitsdatum verkürzt. Sie sind verpflichtet für die ausreichende Deckung des Kontos zum Fälligkeitsdatum zu sorgen. Im Falle einer Rücklastschrift aufgrund Ihres Verschuldens haben Sie die anfallende Bankgebühr zu tragen.
Wir behalten uns das Recht vor, im Einzelfall die Zahlungsarten SEPA-Basislastschrift auszuschließen.  

§ 5 Leistungserbringung, Teilnahmebedingungen, Absagen

(1) Die Durchführung der Veranstaltungen in der in den jeweiligen Angeboten beschriebenen Form erfolgt zu den vereinbarten Terminen.

 

Wir schulden die sich aus der Leistungsbeschreibung bzw. dem jeweiligen Angebot ergebenden Einzelleistungen. Diese erbringen wir nach bestem Wissen und Gewissen. Soweit nicht anders vereinbart, ist ein bestimmter Erfolg nicht geschuldet.

 

(2) Sie sind zur Mitwirkung verpflichtet, soweit uns zur Leistungserbringung weitere Informationen zur Verfügung gestellt werden müssen oder Mitwirkungshandlungen Ihrerseits erforderlich sind.

 

(3) Soweit die Durchführung der Veranstaltungen von der Teilnehmerzahl abhängig ist, ergibt sich die Mindest-Teilnehmerzahl aus den jeweiligen Angeboten.

Wird die Mindest-Teilnehmerzahl nicht erreicht, informieren wir Sie spätestens 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn in Textform (z.B. per E-Mail) über das Nichtstattfinden der gebuchten Veranstaltung. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

 

(4) In Zusammenhang mit der Nutzung von Veranstaltungsräumen und Objekten haben Sie die jeweilige örtlich ausliegende Hausordnung / Haus-Platzordnung einzuhalten. Sie müssen sich an unsere Weisungen bzw. die Weisungen des Veranstaltungsleiters / Trainers halten.

 

(5) Die Benutzung der Trainingsplätze, der Trainingshalle und der Geräte ist nur den zu den Veranstaltungen angemeldeten Personen/Hunden, im Rahmen der Veranstaltungen und unter Aufsicht des Veranstaltungsleiters / Trainers gestattet.

Die Geräte sind nicht zur Benutzung durch begleitende Kinder geeignet. Eltern bzw. Begleitpersonen von Kindern haben dafür Sorge zu tragen, dass mitgebrachte Kinder die Geräte nicht benutzen.

 

(6) Die Teilnahme an den Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, für seinen teilnehmenden Hund eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen zu haben.

Der teilnehmende Hund muss zudem frei von ansteckenden Krankheiten sein und über einen Alter entsprechenden, aktuellen Impfschutz verfügen.

 

(7) Bei Absage einer Einzel-Veranstaltung aufgrund kurzfristigen Ausfalls des Veranstaltungsleiters wegen Krankheit oder aus sonstigem wichtigen Grund werden die bereits erbrachten Leistungen unverzüglich zurückerstattet.

Bei Veranstaltungen, die aus mehreren Veranstaltungsterminen bestehen, erfolgt bei Absage eines Termins aufgrund kurzfristigen Ausfalls des Veranstaltungsleiters wegen Krankheit oder aus sonstigem wichtigen Grund die Nachholung des abgesagten Termins an einem Ersatztermin.

 

(8) Bei Veranstaltungen, die aus mehreren Veranstaltungsterminen bestehen, können Sie einen einzelnen Veranstaltungstermin bis 24 Stunden vor dem jeweiligen Termin per E-Mail oder telefonisch absagen.

 

Bei Absage bis 24 Stunden vor dem jeweiligen Termin erheben wir einen pauschalen Aufwendungsersatz in Höhe von 60% der vereinbarten Termingebühr. Ihnen bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns tatsächlich kein oder ein wesentlich geringerer Aufwand entstanden ist.

 

Später als 24 Stunden vor dem jeweiligen Termin ist die Absage eines Veranstaltungstermins nicht mehr möglich.

 

Das gesetzliche Widerrufsrecht wird hierdurch nicht berührt, es besteht unabhängig von dem Bestehen oder Nichtbestehen dieses zusätzlichen Rechts, einzelnen Veranstaltungstermine abzusagen.

 

§ 6 Stornierung

(1) Kurse

Soweit im jeweiligen Kursangebot nichts anderes geregelt ist, können Sie Ihre Anmeldung für einen gebuchten Kurs bis zu Kursbeginn stornieren. Die Stornierung muss in Textform (z.B. per E-Mail) erfolgen; maßgeblich ist der Zeitpunkt des Eingangs der Stornierungserklärung bei uns.


Bis 7 Tage vor Kursbeginn ist die Stornierung kostenfrei möglich.

Bei Stornierung weniger als 7 Tage vor Kursbeginn erheben wir einen pauschalen Aufwendungsersatz in Höhe von 80% der vereinbarten Kursgebühr. Ihnen bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns tatsächlich kein oder ein wesentlich geringerer Aufwand entstanden ist.

Ab Kursbeginn ist die Stornierung nicht mehr möglich.


Das gesetzliche Widerrufsrecht wird hierdurch nicht berührt, es besteht unabhängig von dem Bestehen oder Nichtbestehen dieses zusätzlichen Rechts zu Stornieren.

(2) Seminare

Soweit im jeweiligen Seminarangebot nichts anderes geregelt ist, können Sie Ihre Anmeldung für ein gebuchtes Seminar bis 22 Tage vor Seminarbeginn stornieren. Die Stornierung muss in Textform (z.B. per E-Mail) erfolgen; maßgeblich ist der Zeitpunkt des Eingangs der Stornierungserklärung bei uns.


Bei Stornierung erheben wir einen pauschalen Aufwendungsersatz in folgender Höhe:

-  Stornierung bis 29 Tage vor Seminarbeginn: 40% der vereinbarten Seminargebühr;

-  Stornierung 28 Tage bis 22 Tage vor Seminarbeginn: 60% der vereinbarten Seminargebühr.

Ihnen bleibt der Nachweis vorbehalten, dass uns tatsächlich kein oder ein wesentlich geringerer Aufwand entstanden ist.

Ab 21 Tage vor Seminarbeginn ist die Stornierung nicht mehr möglich.


Das gesetzliche Widerrufsrecht wird hierdurch nicht berührt, es besteht unabhängig von dem Bestehen oder Nichtbestehen dieses zusätzlichen Rechts zu Stornieren.

§ 7 Zurückbehaltungsrecht

Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

§ 8 Haftung

(1) Wir haften jeweils uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiter haften wir ohne Einschränkung in allen Fällen des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit, bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, bei Übernahme der Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes und in allen anderen gesetzlich geregelten Fällen. 

(2) Die Haftung für Mängel im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung richtet sich nach der entsprechenden Regelung in unseren Kundeninformationen (Teil II).

(3) Sofern wesentliche Vertragspflichten betroffen sind, ist unsere Haftung bei leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind wesentliche Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährden würde sowie Pflichten, die der Vertrag uns nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst möglich machen und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen.

(4)  Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen.

(5)  Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.

§ 9 Rechtswahl

(1)  Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

(2)  Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.


______________________________________________________________________________________


II. Kundeninformationen 

1. Identität des Anbieters

Frank Sander
Waterhorn 40
22869 Schenefeld
Deutschland
Telefon: 040 84051804
E-Mail: mail@hundeschule-dogaktiv.de


Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter http://ec.europa.eu/odr.

2. Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

Die technischen Schritte zum Vertragsschluss, der Vertragsschluss selbst und die Korrekturmöglichkeiten erfolgen nach Maßgabe des § 2 unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I).

3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

3.1. Vertragssprache ist deutsch.

3.2. Der vollständige Vertragstext wird von uns nicht gespeichert.
Vor Absenden der Anmeldung können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden.
Das von Ihnen für die Anmeldung zu verwendende, auf unserer Internetpräsenz integrierte, Anmeldeformular enthält die Anmeldedaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, und ist von Ihnen ungekürzt an uns zu übersenden.

3.3. Bei Angebotsanfragen erhalten Sie alle Vertragsdaten im Rahmen eines verbindlichen Angebotes in Textform übersandt, z.B. per E-Mail, welche Sie ausdrucken oder elektronisch sichern können.

4. Wesentliche Merkmale der Veranstaltungen

Die wesentlichen Merkmale der Veranstaltungen finden sich in der Leistungsbeschreibung auf unserer Internetseite sowie bei Angebotsanfragen in unserem verbindlichen Angebot.

5. Preise und Zahlungsmodalitäten

5.1. Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise stellen Gesamtpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

5.2. Sie haben folgende Zahlungsmöglichkeiten, soweit im jeweiligen Angebot nichts anderes ausgewiesen wird:

 

-  Barzahlung vor Ort

-  Vorkasse per Überweisung

-  Zahlung per SEPA-Basislastschrift.

Informationen zur Zahlungsart SEPA-Basislastschrift finden Sie in der Regelung „Besondere Vereinbarungen zu angebotenen Zahlungsarten“ in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I).


5.3. Soweit im jeweiligen Angebot oder auf der Rechnung keine andere Zahlungsfrist angegeben ist, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.

 

Die Zahlung hat spätestens am Veranstaltungstermin vor Ort vor Beginn der Veranstaltung zu erfolgen, ansonsten besteht kein Anspruch auf Teilnahme.

6. Gesetzliches Mängelhaftungsrecht 

Es bestehen die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte.

7. Vertragslaufzeit, Kündigung bei Abonnement-Verträgen

Informationen zur Laufzeit des Vertrages sowie den Bedingungen der Kündigung bei Abonnement-Verträgen finden Sie in § 4 unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I), sowie im jeweiligen Angebot.

Diese AGB und Kundeninformationen wurden von den auf IT-Recht spezialisierten Juristen des Händlerbundes erstellt und werden permanent auf Rechtskonformität geprüft. Die Händlerbund Management AG garantiert für die Rechtssicherheit der Texte und haftet im Falle von Abmahnungen. Nähere Informationen dazu finden Sie unter: http://www.haendlerbund.de/agb-service.

letzte Aktualisierung: 16.09.2016

In unserem Stundenplan können Sie sich einen Überblick über alle Kurse in der Hundeschule machen.

Ausflüge & Veranstaltungen

Kontaktdaten Hundeschule

Hundeschule Dog Aktiv
Waterhorn 40
22869 Schenefeld

Telefon:
+49 40/84051804
Mobil:
+49 172/5403267
Fax:
+49 40/84054145
E-Mail:

Unsere Trainingsplätze